Ermutigung – Aktuelles

Die 25. Ermutigung Kunst von Menschen mit Behinderung fand vom 04.05.2022 bis zum 01.06.2022 in der Erich Kästner-Schule Fürstenwalde statt.

Wieder waren rund einhundert verschiedene Künstler von der 5. Klasse bis ins Greisenalter mit rund 200 Kunstwerken vertreten. Das geht über viele Techniken von Zeichnung mit Tusche, Farbstift und Kreide, Scherenschnitt, Batik, Malerei mit Acryl, Ölpastell und Aquarellfarbe. Gouachen auf Papier sind ebenso dabei wie Collagen, Keramiken und Holzarbeiten.

Preisträger der 25. Ermutigung

Daniel Zdebiak

„Käfer“ (Acryl)
Warsztat Terapi Sulecin

Andreas Pangerl

 

„70-2021“, Kugelschreiber/coloriert
Das Atelier Lahr

Andreas Pegel

„o.T.“, (Pastellkreide)
Stephanus gGmbH , Wohnen und Assistenz, Ulmenhof Berlin

Ashley Häuser

 

„Figur“ (Scherenschnitt)
Erich Kästner-Schule Fürstenwalde

Gruppenpreis
Joel Merkner, Mila Günter, Mia Lehmann, Maria Wolski

 

„Dias de los muertos – Tag der Toten“ (Collage)
Schule „Am Rund“, Erkner

Marco Oelker

 

„Nachdenklich“ (Acryl auf Leinwand)
Sozialer Hilfeverband Strausberg e.V.

Karin Egenolf

 

„Der Teufel steckt im Detail“ (Linolschnitt)
Helga Jocobeit Stiftung Wickersdorf, Lebensgemeinschaft Wickersdorf

Sandra Heß

 

„Tim und Sofia“ (Keramik)
Diako Diakonie Verbund g GmbH Eisenach

Jürgen Neidhardt

„Überraschungsgäste“ (Gouache auf Papier)
Kloster Ebernach, Cochem

Jörg Müller

 

„Zwei Saurier“ (Keramik)
Regine Hildebrandt- Schule, Erkner

Publikumspreisträger
Martin Pflock

„Der Turm“
Hoffnungstaler Anstalten Lobetal, Wohnverbund Reichenwalde